Wie spricht man mit dem Kreml? Neue Ära der deutsch-russischen Beziehungen

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 29. November 2021 19:00–21:00 Uhr

Kursnummer 21A156002
Dozenten Janis Kluge
Sarah Pagung
Oliver Reinhardt
Datum Montag, 29.11.2021 19:00–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Radebeul, Sidonienstraße 1 a , VHS
Sidonienstraße 1 A
01445 Radebeul
Raum 2

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Vortrag und Diskussion mit Dr. Janis Kluge von der Stiftung Wissenschaft und Politik bzw. Sarah Pagung, Deutsche Gesellschaft für Auswertige Politik

Es moderiert Oliver Reinhard.

Deutschlands Verhältnis zu Russland ist kompliziert. Einerseits wird auf der Bundesebene der Ton gegenüber den russischen Machthabern schärfer. Anderseits wirbt der sächsische Ministerpräsident für eine Zusammenarbeit mit Russland und spricht sich für den Kauf des Impfstoffes Sputnik V und gegen Sanktionen aus. Im moderierten Gespräch mit Russlandexpertinnen und -experten möchten wir verschiedene Alternativen der weiteren Entwicklung auf der Ost-West-Achse besprechen.

Die deutsch-russischen Beziehungen hatten im europäischen Vergleich schon immer einen besonderen Status. Bundeskanzlerin Angela Merkel setzte lange auf ein vertrauensvolles Verhältnis zu Putin, das bei internationalen Gremien wie auch bei Konflikten ein Türöffner war. Unter dem Eindruck des Umgangs russischer Behörden mit dem Oppositionellen Alexej Nawalny, der Unterstützung des weiß-russischen Präsidenten Alexander Lukaschenko durch Moskau und der anhaltenden Diskussion um die Gaspipeline Nordstream 2, werden nun Forderungen lauter, dem Kreml stärkere Grenzen aufzuzeigen. Mit Drohungen und Sanktionen solle er zur Einhaltung internationaler Abkommen und Normen gezwungen werden. Aber sind sie tatsächlich der einzige Weg, die Beziehungen zu Russland konstruktiv zu beeinflussen? Welche Sprache sollen Deutschland und die EU mit Russland sprechen, um sich gegenseitig besser zu verstehen?

Diese Veranstaltung aus der Reihe "Kontrovers vor Ort" wird in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und dem Volkshochschulverband Sachsen angeboten und ist für Sie kostenfrei.


nach oben

Volkshochschule im Landkreis
Meißen e. V.

Sidonienstraße 1a
01445 Radebeul

Telefon & Fax

Telefon 0351 830 47 88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG