Ist denn im Netz alles erlaubt? Wo endet Meinungsfreiheit?

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Mittwoch, 12. Oktober 2022 18:00–20:00 Uhr

Kursnummer 22M158015
Dozent Sebastian Behler
Datum Mittwoch, 12.10.2022 18:00–20:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Meißen, Siebeneichener Str. 2 - 3, Gemeinnütziger Sozialer Förderkreis GSF e. V.
Siebeneichener Straße 2 - 3
01662 Meißen

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Umgangsformen der politschen Auseinandersetzungen, vor allem im Internet, werden immer rauher. Statt einander zuzuhören, wird ausgeteilt. Immer mehr Plattformen sehen sich gezwungen, Hasskommentare, offensichtliche Falschmeldungen, jugend- und friedensgefährdende Inhalte zu löschen und deren Urheber zu sperren, denn auch das Cyberspace ist kein rechtsfreier Raum. Ein Kampf gegen Windmühlenflügel?

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll das verhindern. Es zielt darauf, Hasskriminalität, strafbare Falschnachrichten und andere strafbare Inhalte auf den Plattformen sozialer Netzwerke wirksamer zu bekämpfen. Dazu zählen z.B. Beleidigung, üble Nachrede, Verleumdung, öffentliche Aufforderung zu Straftaten, Volksverhetzung, Gewaltdarstellung und Bedrohung. Um die sozialen Netzwerke zu einer zügigeren und umfassenderen Bearbeitung von Beschwerden insbesondere von Nutzerinnen und Nutzer über Hasskriminalität und andere strafbare Inhalte anzuhalten, wurden mit dem NetzDG gesetzliche Compliance-Regeln für soziale Netzwerke eingeführt. Erste Strafverfolgungsmaßnahmen haben bereits stattgefunden.

Ausgehend von der Faktenlage von zunehmenden Übergriffen aus der Anonymität des Netzes heraus,
werden die Täter im Vortrag nach ihren politischen, rassistischen, sexistischen aber auch sonstigen kriminellen Motiven geordnet beleuchtet.
Gut unterfüllt mit von vielen beispielhaften aktuellen Fällen sollte dann jedem Bürger klar werden, dass das Netz eben KEIN rechtsfreier Raum ist, und dass schützenswerte Bürgerrechte wie die Meinungsfreiheit dennoch nicht bedroht sind.

Die Veranstaltung ist gefördert durch die Sächsische Landesmedienanstalt.
Veranstaltungsort: Meißen, Siebeneichener Str. 2 - 3, GSF e. V., Kulturcafé im "Schiffchen"

Gut unterfüllt mit von vielen beispielhaften aktuellen Fällen sollte dann jedem Bürger klar werden, dass das Netz eben KEIN rechtsfreier Raum ist, und dass schützenswerte Bürgerrechte wie die Meinungsfreiheit dennoch nicht bedroht sind.


nach oben

Volkshochschule im Landkreis
Meißen e. V.

Sidonienstraße 1a
01445 Radebeul

Telefon & Fax

Telefon 0351 830 47 88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2022 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG