Neue Sachlichkeit

zurück



Course_NotBookable_CourseCompleted_EnoughSeatsAvailable

Mittwoch, 29. September 2021 18:00–19:30 Uhr

Kursnummer 21A217002
Dozentin Dr. Dr. Marianne Risch-Stolz
Datum Mittwoch, 29.09.2021 18:00–19:30 Uhr
Gebühr 10,00 EUR
Ort

Radebeul, Sidonienstraße 1 c, Bibliothek
Sidonienstraße 1 C
01445 Radebeul
Raum Bibliothek

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Der Begriff Neue Sachlichkeit wurde 1925 vom deutschen Kunsthistoriker G.F. Hartlaub anlässlich einer stark beachteten Ausstellung nachexpressionistischer Kunst in der Kunsthalle Mannheim eingeführt. Der Zeitrahmen der Neuen Sachlichkeit umfasst aber etwa 1918 bis 1933. Die Neue Sachlichkeit wird meist in drei separate Strömungen unterteilt: den Verismus, Klassizismus und den Magischen Realismus, die zwar bestimmte gemeinsame Merkmale mit dem Expressionismus besitzen, im Gegensatz zu diesem aber einen stärkeren Wirklichkeitsbezug aufweisen. Entsprechend zeichnet sich die Malerei durch unsentimentale Darstellungsweisen aus, denn die nüchterne Wirklichkeit stand im Vordergrund.

Dr. Dr. Marianne Risch-Stolz Kunsthistorikerin


nach oben

Volkshochschule im Landkreis
Meißen e. V.

Sidonienstraße 1a
01445 Radebeul

Telefon & Fax

Telefon 0351 830 47 88

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG